P1060663.jpg

Presse

NUZ - 07.07.2016 - "Herschlag" überwindet Grenzen

DAGMAR HUB

Junge Roma aus Ungarn und Ulmer Schauspielschüler treten heute gemeinsam auf der Spatzenwiese auf.

Ein Maler und sein erstes Bild, das er als 15-Jähriger schuf: Niemandem zeigt der Künstler Said dieses Werk – die Umrisse eines liebenden Paares, das dem Betrachter die Rücken zuwendet. Es ist des Malers wichtigstes Bild: weil es ihm Anstoß für sein eigenes künstlerisches Ausdrucksvermögen gab. Die beiden Liebenden auf dem Bild sind Djamila und Danijar. 58 Jahre alt ist Dschingis Aitmatows Novelle „Djamila“, das erste und bekannteste Werk des 2008 verstorbenen kirgisischen Schriftstellers. Als kulturelles Donaufest-Projekt unter der Gesamtleitung des Ulmer Musikers Uli Hahnel wird Aitmatows Novelle zum Musiktheater „Herzschlag“ – zu sehen heute im Theaterzelt auf der Spatzenwiese. Regie führt Sina Baajour.

Weiter lesen >>

...
„Herzschlag“ überwindet Grenzen - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Herzschlag-ueberwindet-Grenzen-id38376832.html

 

SWP - 22.06.2016 - Junge Ulmer Bühne stellt ihren ersten Spielplan vor

MAGDI ABOUL-KHEIR

Die neu aufgestellte Junge Ulmer Bühne steht vor ihrer ersten Saison. Nun präsentierten die Akteure den Spielplan.

Vielleicht muss man mit einer unerfreulichen Zahl beginnen. Die neu aufgestellte Junge Ulmer Bühne (JUB) hatte für ihre erste Spielplan-Präsentation gut 1000 Einladungen verschickt: an Lehrer, Erzieher und andere Pädagogen, an Theaterinteressierte und Multiplikatoren aller Art – und nur ein gutes Dutzend fand sich schließlich im Alten Theater ein. Das mag nun auch am Abendtermin gelegen haben und teilweise an der Fußball-Europameisterschaft, doch man kann es drehen und wenden, wie man will: In der Region muss das Feuer offensichtlich neu entfacht werden, was das freie Kinder- und Jugendtheater betrifft.

Weiter lesen >>

Ulm - 15.06.2016 - Projekt Herzschlag

Die europäischen Donau-Akademie hat mit finanzieller Unterstützung des Staatsministerium Baden-Württemberg das kulturelle Projekt "Duna Romani Luma - Die Welt der Roma an der Donau", initiiert unter anderem mit dem Schwerpunkt Stärkung des Dialogs zwischen Roma- und Nicht-Roma.

In diesem Zusammenhang sind seit Mitte Mai zwei Schüler des Gandhi-Gymnasiums Pécs (Ungarn) an der akademie für darstellende kunst adk-ulm, um gemeinsam mit 10 adk-Schülern das Performace-Projekt "Herzschlag" zu entwickeln, das im Rahmen des 10. Internationalen Donaufestes Ulm/Neu-Ulm am 7. Juli 2016 in Ulm gezeigt wird.

Weiterlesen: Ulm - 15.06.2016 - Projekt Herzschlag

Schwäbische Zeitung- 20.06.2016 - Vorhang auf für die Junge Ulmer Bühne

DAGMAR HUB

Neu gegründetes Kinder- und Jugendtheater bietet in der ersten Spielzeit bekannte Produktionen und behandelt aktuelle Themen

Sven Wisser und Ralf Rainer Reimann haben lange um ihre Chance gekämpft – und wollen sie nach der Fusion des Theaters an der Donau und des Jungen Akademietheaters der AdK zur „Jungen Ulmer Bühne“ (JUB) jetzt auch nutzen: Obwohl die vom Gemeinderat (zunächst auf Probe bewilligte) Förderung von jährlich 315 000 Euro erst zum 1. Januar 2017 anläuft, legten Wisser und Reimann schon den Spielplan der JUB vor und wollen nach den Sommerferien starten.

Mehr lesen >>

NUZ - 04.04.2016 - „Alice im Wunderland“: Schluss mit lustig

Florian L. Arnold

„Alice im Wunderland“ – bei diesem Titel denkt man natürlich an Lewis Carrolls legendäres Buch, an den weißen Hasen mit der Taschenuhr und an das Mädchen Alice, das in ein rätselhaftes Wunderland gerät. Ist schon Carrolls Vorlage mit düsteren und unheilvollen Momenten gespickt, so nimmt Regiestudent Nick Körber in seiner Fassung des Stoffes für das Akademietheater in Ulm alles potenziell Niedliche und Kindliche heraus.

Den ganzen Artikel lesen >>

...
„Alice im Wunderland“: Schluss mit lustig - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Alice-im-Wunderland-Schluss-mit-lustig-id37387787.html

Seite 3 von 12

Kartenvorbestellung

Vorbestellung empfohlen!

akademietheater ulm:
Telefon 0731 - 38 75 31
Fax:  0731 - 38 85 185
Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eintrittspreise >>

SILVESTER im akademietheater

Silvester - Lieder und Lyrik für ein Neues Jahr
31. Dezember 2017 - 19:00 Uhr
Mehr erfahren >>


Bilder aktuelle Spielzeit

Go to top