Presse

Dagmar Hub

„Meisterklasse“ im Akademietheater zeichnet Sängerin Maria Callas als Frau mit vernarbter Seele. Doch die stärksten Leistungen in Nick Körbers Inszenierung zeigen ihre Schützlinge.

Lesen Sie den ganzen Artikel >>

Hämmernde Akkorde, perlendes Tastenspiel, Chopin, Beethoven. Am Flügel spielt sich die junge  Marianne Mai alias Manny warm. Maria Callas rauscht ins Klassenzimmer, wo sie am  Ende ihrer Ausnahmekarriere in der  New Yorker Juilliard School Anfang der 70er Jahre unterrichtet. „Kein Beifall bitte, wir sind hier, um zu arbeiten“, befiehlt die exzentrische  Operndiva, die im ausverkauften Akademietheater alles und jeden vom Kalfaktor (Jenny Fuchs) bis zu den Studenten einschüchtert, provoziert und beleidigt.
Lesen Sie den ganzen Artikel >>

Von Christina Krisch

Im Theaterstück„remembeRing“ spielt ein Ring die Hauptrolle. Er gehörte einst der Ulmer Jüdin Jenny Hilb. Deren Enkelin Liora erzählt nun die Geschichte.

„Ich weiß nicht einmal, in welcher Sprache sich meine Eltern unterhalten haben“, sagt Liora Hilb. Die Mutter sprach Hebräisch, Englisch und osteuropäische Sprachen, der Vater war deutscher Jude aus Ulm und sprach nur Deutsch. Liora Hilb selbst wuchs von 1956 bis 1962 in Tel Aviv auf.

Man wundert sich, dass selbst solche alltägliche Dinge wie die Sprache in den Sumpf des Vergessens abgleiten können. „Man hat bei uns daheim auch nie über die Vergangenheit geredet“, berichtet Liora Hilb. Der Schrecken bekam den undurchdringlichen Mantel des Vergessens umgelegt.

Lesen Sie mehr >>

 

In „remembeRing“ gewährt Liora Hilb Einblicke in ihre Vergangenheit – dabei geht es um Nazis, Wut und Unverständnis

Wie erzählt man etwas, was man nicht weiß? Vielleicht erzählt es sich über Emotionen und über Körpersprache? Liora Hilb, freie Schauspielerin in Frankfurt und vor allem im Bereich Kinder- und Jugendtheater engagiert, setzt sich in ihrem vor einigen Monaten entstandenen Stück „remembeRing“ mit der Geschichte ihrer Familie auseinander. Das Ein-Frau-Stück, das in Frankfurt uraufgeführt wurde, ist bis Samstag, 8. Oktober, im Ulmer Akademietheater zu sehen. „RemembeRing“ ist ein Wortspiel, das sich aus dem englischen „to remember“ („sich erinnern“) und dem Ring zusammensetzt, der in ihrem Stück eine zentrale Rolle spielt.

...
Im Kreis der Krisen - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Im-Kreis-der-Krisen-id39282787.html

Lesen Sie mehr >>>

Von Dagmar Hub

Liora Hilb hat ein Stück über die Geschichte ihrer Familie geschrieben. Es ist nun im Akademietheater zu sehen

Zwei Ohrringe der Ulmer Jüdin Jenny Moos überstanden auf unbekannte Weise das KZ Theresienstadt – und kamen irgendwann in die Hände ihrer Enkelin, der Frankfurter Schauspielerin Liora Hilb. Im Goldring, den die 60-Jährige trägt, ist einer der Brillanten aus dem großmütterlichen Ohrringpaar gefasst. Liora Hilb wurde in Tel Aviv geboren, wohin ihrem Vater Kurt 1937 die Flucht gelungen war, und kehrte mit ihrer Familie 1962 nach Deutschland zurück. Für sie, als Kind aufgewachsen mit dem Schweigen ihrer Eltern über die Vergangenheit, wurden die Ohrringe zu einer Brücke in die Familiengeschichte; sie recherchierte. Das daraus entstandene Stück „RemembeRing“, uraufgeführt im Februar im Theaterhaus Frankfurt, zeigt die Schauspielerin vom 5. bis 8. Oktober (jeweils um 20.15 Uhr) im Akademietheater am Kuhberg.

...
Jüdisches Schicksal aus Ulm kommt auf die Bühne - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Juedisches-Schicksal-aus-Ulm-kommt-auf-die-Buehne-id39228417.html

Lesen Sie weiter >>

Eberhard-Finckh-Str. 5 - 89075 Ulm 
Telefon: +49 731 387531 (Mo-Fr 10 - 13 Uhr)
FAX :+49 731 3885185
 E-Mail: info@adk-ulm.de

www.adk-ulm.de

Abendkasse 1 Std. vor Vorstellungsbeginn
Um Reservierung wird gebeten.

Eintrittspreise 16 € / 12 € (ermäßigt)


Datenschutz

Impressum

ALorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Sed vel lorem mollis, posuere orci ac, sollicitudin ex. Suspendisse id tempus ligula. Donec at ornare lectus. Sed quis mattis augue.

@ 2018 akademie für darstellende kunst adk-ulm gGmbH -  DESIGN BY JOOMLASHINE

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok