arkestra elektrik – Ein interaktives orchesterprojekt

Friedrich Glorian zeigt ein interaktives orchesterprojekt mit Schülern der adk-ulm
für e-bass, touchboard und publikum.
24 personen improvisieren intuitiv zusammen mit
e-bass und mit berührungsempfindlichen sensoren.

ein experimentelles und ambientes live orchesterstück.
experimentelle und ambiente klänge werden mit e-bass als interface
über digitale und generative effekte auf dem iPad eingespielt und auf
dem touchboard gespeichert.

die klangdateien können von 24 personen über berührungs-
empfindliche sensoren in zufälliger reihenfolge abgerufen und
getriggert werden.

im zusammenspiel mit dem e-bass haben die 24 interaktiven
mitspieler*innen die möglichkeit, kreativ in den musikalischen ablauf
einzugreifen, um mit den getriggerten klängen ein spontanes und
experimentelles klang-orchester zu kreieren. In jeden augenblick
entsteht so eine ständig sich ändernde, nicht geplante vielschichtige
klangstruktur, die immer wieder überrascht, die mitspieler*innen zum
genau hinhören und zu einer kooperativen ad hoc aufführung anregt.
das publikum wird direkt in den improvisierten kreativprozess mit
einbezogen.

 

21. Juni 2022
19:00 - 20:30 Uhr