Zum Inhalt springen

WEITERBILDUNG UND WORKSHOPS

Zu unserem regulären Angebot bieten wir auch Weiterbildungsseminare und Workshops an für Interessierte und Firmen in den Bereichen

Im Rahmen der Förderung durch den Fonds Soziokultur aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR erarbeitet das Lehrerteam der adk-ulm eine neue Fortbildungsreihe „Theaterpädagogik als Bildungschance – Fortbildungen für Erzieher*innen & Pädagogen*innen“.

Wir bieten:

Lehrerfortbildungen
Persönlichkeits-Coaching
Teambuilding
Softskillcoaching
Sprechtraining
Laienspielgruppe/Theaterspielgruppe (20+)
Regieassistenz – Basiskurs I

Sie möchten mehr Informationen? Dann kontaktieren Sie uns unter info@adk-ulm.de oder unter 07 31-38 75 31

Workshopkalender

19.Dezember 2022

Theaterspielgruppe (20+)

(mind. 5 Teilnehmer).
In unserer Theaterspielgruppe 20+ erlernen sie mit ausgebildeten Theaterpädagogen, Schauspielern/Regisseuren schauspielerische Grundkenntnisse.
In wöchentlichen Treffen, erarbeiten sie mit der Kursleitung gemeinsam ein Theaterstück mit dem Ziel dieses professionell auf die Bühne zu bringen.

Beginn: Kennenlern-Treffen.
Die weiteren wöchentlichen Termine (Wochentag/Uhrzeit) werden mit den Teilnehmern gemeinsam vereinbart.

Dauer: 30 Termine inkl. 2 öffentlichen Präsentationen im akademietheater ulm/blackBox
Zeitraum: Januar 23 – Juni 23 – (wöchentlich außer Schulferien)
Kursgebühr: 240,00 €/einmalig oder 40 € pro Monat.

18. Jan. 2023

Fortbildung für Erzieher*innen & Pädagogen*innen
Die gesunde Stimme – eine Einführung

Die Stimme ist im pädagogischen Alltag auf besondere Weise gefordert. Ohne sie oder wenn diese
angeschlagen ist, wird die Ausübung dieses Berufes schwierig bis unmöglich. Darum ist die
Erhaltung der Stimmgesundheit ein wichtiger Teil einer Arbeit, die ja im besten Falle bis zum
Rentenalter ausgeübt werden soll. Darüber hinaus ist die Färbung der Stimme, die Metasprache, je
nach Anforderung im pädagogischen Alltag ein wichtiges Medium, um sich im besten und wahrsten
Sinne verständlich zu machen.

So lernen Sie in diesem Seminar:
– Entspannungstechniken, denn jede körperliche Verspannung schlägt sich auf die Stimme nieder
– die Erarbeitung der sogenannten Sprechtonlage, das heißt sie lernen ihre Stimmhöhe ihren körperlichen Voraussetzungen gemäß anzupassen
– Grundlagen der Atemtechnik
– Grundlagen zur Erarbeitung einer tragfähigen Stimme die anstrengungsfrei gebildet wird.
– Grundlagen zum Haltungsaufbau
– die funktionalen Gegebenheiten der Stimmgebung bewusst zu beeinflussen

Dauer: 1 Tag (4 Stunden)
Kurstermin: 18.01.2023 / 24.05.2023 jeweils von 14 – 19 UHr
Kursgebühr: 150 € / Teilnehmer

01.Feb. 2023

Fortbildung für Erzieher*innen & Pädagogen*innen
Schwierige Kinder – Einführung in Handlungshilfen

Wenn ein Kind im Kindergarten oder in der Schule auffällig wird, aggressiv ist, unaufmerksam oder
laut, so liegen die Ursachen zumeist nicht an der aktuellen, realen Situation, sondern an äußeren Umständen. Wie aber ist damit umzugehen, die Grenzen des eigenen Berufs zu erkennen? Was ist zu tun, wenn ein Kind soviel Aufmerksamkeit benötigt, sodass für den Rest der Gruppe weniger Zeit bleibt? Wie kann man Kinder ermutigen und es ihnen beibringen im Gruppenverband selbständig dafür zu sorgen, dass sich eine Situation entspannt und sie sich wohler fühlen?

In diesem Workshop lernen sie also:
– Grundständige spielpädagogische Ansätze zum Thema Gruppendynamik
– Schulung der Beobachtungsgabe in Bezug auf die Problemstellung des Kindes
– Grundständige theaterpädagogische Ansätze in Bezug auf Gewaltprävention
– Grundständige praxisorientiert-theaterpädagogische Methoden zur Vertrauensbildung
– Grundständige theaterpädagogische Methoden zum Thema Stundendramaturgie/Struktur
von Lerneinheiten

Dauer: 1 Tag (4 Stunden)
Kurstermin: 01.02.2023 / 08.05.2023 / 13.11.2023 jeweils von 14 – 19 UHr
Kursgebühr: 150 € / Teilnehmer

17.Jan. 2023

Fortbildung für Erzieher*innen & Pädagogen*innen
Elterngespräche – ein Kommunikationslabor

(mind. 5 Teilnehmer).
Menschen sind zuweilen kompliziert. Vor allem wenn es um die richtige Erziehung des
Nachwuchses geht, ist die Empfindlichkeit bei Eltern sehr groß. Gleich ob es um sogenannte
Entwicklungsgespräche im Kindergarten, den Lernfortschritt in der Schule oder die soziale
Kompetenz der Kinder geht, so wappnen sich beide Seiten oftmals bereits vor dem Gespräch, um
eventuelle Angriffe bestmöglich parieren zu können. Wie aber gestaltet man denn nun ein
Elterngespräch, damit es nicht nur um Schlagabtäusche und Rechtfertigungen auf beiden Seiten
geht? Welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden, damit beide Seiten das Gefühl erhalten,
dass sie nur am Wohle des Kindes interessiert sind und gemeinsam daran arbeiten wollen?

So lernen Sie in diesem Seminar:
– Grundlagen der Rhetorik
– Grundlagen in Bezug auf Raumbeziehung
– Grundlagen zum Thema nonverbale Kommunikation
– möglicher Aufbau und Struktur eines Elterngespräches
– Fallbesprechung und die Erarbeitung neuer Handlungsmöglichkeiten mit
theaterpädagogischen Mitteln

Dauer: 1 Tag (4 Stunden)
Kurstermin: 17.01.2023 / 23.05.2023 / 18.10.2023 jeweils von 14 – 19 UHr
Kursgebühr: 150 € / Teilnehmer

Aufwärts